Erwarteter Immobilienboom durch Chinesische Investoren

Nach der Aufnahme der diplomatischen Beziehungen mit China vor wenigen Wochen ist man in Panama sehr gespannt auf die noch engere wirtschaftliche Zusammenarbeit mit China und man erwartet einen neuen Immobilienboom in Panama.  Chinesen waren bisher kaum als Käufer von Immobilien in Panama aufgetreten. Dies steht so sehr im Kontrast zu dem großen internationalen Immobilienhunger chinesischer Investoren in der ganzen Welt (Kanada, London, USA, Deutschland). Chinesen erhielten bisher kein Touristenvisum für Panama und hatten deswegen Immobilieninvestments in Panama nicht auf ihrer Agenda. Dies ändert sich nun…

Durch den Bau des Panamakanals 1904-1914 sind extrem viele Arbeiter aus China und Indien nach Panama gekommen, was aufgrund des Drucks aus der Bevölkerung damals dazu geführt hat, Indien und China bis heute ein Touristenvisum zu verweigern. Nur Arbeitsvisa für die multinationalen Konzerne (z.B. Huawei, China Construction) sind bisher erlaubt. Vor diesem Hintergrund sieht man bisher keine chinesischen Touristengruppen und kaum private chinesische Investoren in Panama. Nach der Aufnahme der diplomatischen Beziehungen mit China ist mit der Genehmigung des Touristenvisum für Chinesen und der Ankunft der chinesischen Investoren in den nächsten Monaten zu rechnen. Dies wird den Immobilienmarkt und die Preise wie in anderen Ländern der Welt nachhaltig verändern. In bester Lage, in Wohntürmen guter Qualität (z.B. vom internationalen Stardesigner Philippe Starck) kauft man Apartments in Panama City direkt an der Pazifikpromenade mit Blick auf die Inselwelt für ca. 2.500 USD / qm und erzielt hierbei Mietrenditen von ca. 7%. Dies ist im internationalen Vergleich sehr günstig und dies werden auch die Chinesen für sich entdecken, die international ganz andere Preise gewohnt sind. Und das alles in USD in einem der schnellst wachsenden Länder der Welt.
Link Chinas Immobilienhunger

Scroll to top Newsletter